Wahlen FH Aachen

Bild von Marco Lermen-Dahl (FB 6)

Marco Lermen-Dahl (FB 6)

studiert am Fachbereich 6 Luft- und Raumfahrttechnik im 2. Semester

Hi, ich bin Marco.
Ich studiere im FB6 seit dem Wintersemester 2020 Luft- und Raumfahrttechnik.
Davor bin ich Rettungswagen gefahren und habe eine Ausbildung zum Notfallsanitäter sowie sieben Jahre Notfall- und Intensivmedizin gemacht. Außerdem habe ich im Rettungsdienst eine Ausbildung zum Gruppenführer und verschiedene Einsatzführungsseminare absolviert. Durch diese Arbeit habe ich viel über den Umgang mit Menschen gelernt und eine zuverlässige Menschenkenntnis entwickelt. Im Rahmen der Einsatzführung in Haupt- und Ehrenamt bin ich durchaus an das Leiten von Besprechungen gewöhnt und kann gut auf Menschen und deren Bedürfnisse eingehen, im Zweifelsfall aber auch eine schnelle Entscheidung treffen und für alle Konsequenzen die Verantwortung tragen.
Ich bin glücklich verheiratet, 26 Jahre alt und ne Kölsche Jung.
In meiner Freizeit spiele ich Schlagzeug und fahre Leidenschaftlich Motorrad.

Es gibt zwei, drei wichtige Statements, die ich in jedem Amt vertreten würde. Als Erstes sei gesagt: gehen Nazis gar nicht. Von denen möchte ich auch nicht gewählt werden. Außerdem ist die Würde des Menschen unantastbar, siehe §1 Art. 1 GG. Gegen Ungerechtigkeit trete ich immer ein, auch in der Hochschulpolitik. Und trotz aller Schwierigkeiten in der aktuellen Situation sollte man nie den Mut verlieren, auch wenn die Widerstände unüberwindbar scheinen.

Des Weiteren habe ich im Rettungsdienst folgendes hart lernen müssen: Schlafe immer, wenn sich die Gelegenheit bietet, du weißt nicht, wann die Nächste kommt. Und Kaffee geht immer.

Wenn ihr noch Fragen habt, dann immer raus damit! :)

Kandidaturen

Kandidatur für

  • Wahl zum 50. Studierendenparlament
  • Wahl zum Fachschaftsrat 6

Fragen

gefragt von Big Chungus am 27.4.2021

Hi, ich bin Marco, 26 Jahre jung und Student der Luft- und Raumfahrttechnik im 2. Semester. Ich habe vor dem Studium im Rettungsdienst gearbeitet und bin ausgebildeter Notfallsanitäter. Das ist zwar etwas völlig Anderes, aber in den sieben Jahren, die ich Rettungswagen gefahren bin, konnte ich mir eine gute Menschenkenntnis und Gelassenheit in hitzigen Situationen aneignen. So kann ich mich in der Hochschulpolitik mit Ruhe und Durchsetzungsfähigkeit einbringen. Außerdem schult die Notfallmedizin die Auffassungsgabe. Und die ist ja auch hier nicht fehl am Platz.

Bei weiteren Fragen gerne melden.

Frage stellen

Bitte beachten: Fragen, die nicht im unmittelbaren Zusammenhang mit den Wahlen stehen oder dazu dienen Personen zu diffamieren, werden von der Moderation gelöscht.