Wahlen FH Aachen

Bild von An-Phong Pham Dinh (FB 5)

An-Phong Pham Dinh (FB 5)

studiert am Fachbereich 5 Informatik im 10. Semester

Liebe Studierende,

da mich der eine oder andere eventuell noch nicht kennt, möchte ich mich einmal vorstellen. Ich bin der An-Phong 23 Jahre alt und studiere aktuell im 10. Semester Informatik (Ja studieren macht Spaß ^^). So und bevor jemand fragt, nein ich bin kein Chinese, ich bin Vietnamese ;).

Seitdem ich an der FH Aachen studiere, habe ich mich jedes Jahr am Fachbereich als Ersti Tutor engagiert, weil es mir Spaß gemacht hat, den Studierenden zu helfen und neue Leute kennenzulernen. Im zweiten Jahr als Ersti Tutor war ich Mitglied des ESA-Teams und durfte somit als einer der Hauptverantwortlichen alles rund um die Erstsemesterarbeit koordinieren. Dadurch konnte ich sehr viel Erfahrung in der Organisation sammeln, weshalb ich mich ein Jahr darauf entschlossen habe noch mehr Verantwortung zu übernehmen, indem ich für den Fachschaftsrat kandidiert habe. Nachdem ich gewählt wurde, habe ich im Fachschaftsrat das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden, sowie das Amt des zweiten IT-Referenten übernommen. Als Ersti Tutor war ich anschließend nicht mehr Teil des ESA-Teams, wurde aber trotzdem wegen meiner Erfahrung als Hauptverantwortlicher der Stadtrallye eingesetzt, die ich deshalb auch die letzten beiden Jahre hauptverantwortlich geplant und umgesetzt habe.

Als stellvertretender Vorsitzender des Fachschaftsrates konnte ich bereits lernen, was es bedeutet im Vorstand zu sein und welche Verantwortung man dabei übernehmen muss. Dazu gehören neben dem Tagesgeschäft, zum Beispiel Sitzungen planen und leiten auch die Tatsache, dass man über alle Neuigkeiten und Probleme am Fachbereich informiert sein muss. Ebenso wichtig als Vorstand ist aber auch der zwischenmenschliche Aspekt, dass man für die Referenten im Fachschaftsrat immer ein offenes Ohr haben sollte, um diese bei Problemen zu unterstützen. Da wegen Corona die letzten Hochschulwahlen ausgefallen sind, habe ich nun ca. zwei Jahre Fachschaftsrat Erfahrung und dadurch auch Probleme erkannt, die unter anderem auch wegen Corona aufgetaucht sind, die ich gerne im neuen FSR ansprechen und angehen möchte. Beispielsweise hatte ich das Gefühl, dass wir bzw. ich (da möchte ich mich auch hauptverantwortlich in die Verantwortung nehmen, weil ich gegen Ende nicht mehr mit meiner Arbeit zufrieden war) zwar für die Studierenden da waren, aber wir hätten noch mehr für die Studierenden in der Corona Zeit tun können.

Mein Studium neigt sich nach den zehn Semestern tatsächlich langsam dem Ende und ich möchte gerne vor meinem Abschluss noch eine Ehrenrunde drehen und meine Erfahrungen weitergeben, weshalb ich mich freuen würde, wenn ich nochmal die Möglichkeit bekommen würde, ein letztes Mal Teil des Fachschaftsrates zu sein. Natürlich aber auch, weil der Fachschaftsrat einen Quoten Asiaten braucht :P

Liebe Grüße
An-Phong

Kandidaturen

Kandidatur für

  • Wahl zum Fachschaftsrat 5

Fragen

gefragt von Anonym am 15.4.2021

Ich interessiere mich für das Amt des Vorsitzenden, da ich meine Erfahrungen als aktueller stellv. Vorsitzender in die neue Legislatur reinbringen möchte.

gefragt von Frank Buchholz am 08.5.2021

Hallo Frank,

wie ich in meinem Vorstellungstext erwähnt hatte, hatte ich in der aktuellen Legislatur das Gefühl, dass wir als aktueller FSR in der Zeit von Corona und Onlinesemester zwar für die Studierenden da waren, es aber nicht geschafft haben, allen Studierenden am Fachbereich das Gefühl zu vermitteln, dass wir auch wirklich für sie da sind. In Corona Zeiten, wo allgemein schon viele Informationen im Umkreis sind, ist es meiner Meinung umso wichtiger, dass wir als FSR es schaffen allen Studierenden zu zeigen, dass wir präsent sind und rund um die Uhr bemüht sind Klarheit zu schaffen.

Dein aktuell stellv. Vorsitzender
An-Phong

gefragt von Frank Buchholz am 08.5.2021

Hallo Frank,

in der aktuellen Legislatur, hatten wir wie du bereits selber weiß einen Referenten gehabt, der als dedizierter Protokollant tätig war. Nach der aktuellen Legislatur bin ich der Meinung, dass die Idee eines dedizierten Protokollanten keine gute Entscheidung war, da dieses Amt den FSR nicht wirklich weiter gebracht hat. Auf Dauer hat sich nämlcih ergeben, dass die Qualität der Protokollen abgenommen hat, weil die Aufgabe so monoton war, dass das Engagement bei der Aufgabe immer mehr gesunken ist. Daher bin ich der Meinung, dass Protokolle in Zukunft entweder von allen Mitgliedern im Rotationsprinzip erstellt werden sollten, oder einfach direkt zur Vorstandssache erklärt werden, sodass der Vorsitzende und der stellv. Vorsitzende sich beim moderieren und protokollieren abwechseln.

Dein aktueller stellv. Vorsitzender
An-Phong

Frage stellen

Bitte beachten: Fragen, die nicht im unmittelbaren Zusammenhang mit den Wahlen stehen oder dazu dienen Personen zu diffamieren, werden von der Moderation gelöscht.