Wahlen FH Aachen

Bild von Simon Schleck (FB 5)

Simon Schleck (FB 5)

studiert am Fachbereich 5 Wirtschaftsinformatik im 6. Semester

Heyho, ich bin Simon Schleck, 23 Jahre alt und studiere im 6. Semester Wirtschaftsinformatik.

Ich bin seit meinem Studienanfang als Erstitutor an der Fachschaft tätig und habe durch die schöne Zeit gemerkt, dass ich super gerne neue Leute kennenlerne und diesen gerne helfe, sich an unserer Hochschule gut zurechtzufinden. Da ich auch seit Jahren Mitglied in einem Studentenverein bin und Erfahrung in der Veranstaltungsplanung, sowie -durchführung sammeln konnte, würde ich diese Kenntnisse gerne verwenden um unsere Fachschaft als Kulturreferent mitzugestalten.

Kandidaturen

Kandidatur für

  • Wahl zum Fachschaftsrat 5

Fragen

gefragt von IchKeineArtikel am 26.4.2021

Musste mir doch ein sweetes raussuchen :*

gefragt von IchKeineArtikel->DankeFürBild am 27.4.2021

Ich sehe mich vor allem als Kulturreferent

gefragt von Bestimmt kein Studierender aus dem FB5 der herausfinden will ob Simon trinkfest ist am 07.5.2021

Natürlich fragen wo der Kasten ist

gefragt von Frank Buchholz am 08.5.2021

Meiner Ansicht nach hat unser FSR sehr stark unter der doppelt solangen Legislatur gelitten, was auch wahrscheinlich an vielen anderen Fachbereichen der Fall ist und auch gut nachvollziehbar ist. Deshalb ist vor allem eine gute Zusammenarbeit sehr wichtig, damit auch die neuen Studierenden sehen, wie toll unsere Fachschaft eigentlich ist (was sie in dieser Legislatur natürlich auch war). Zum anderen habe ich als Erstitutor gemerkt, dass die neuen Studierenden einen schlechteren Einstieg an der FH als sonst hatten, was leider wieder komplett nachvollziehbar ist. Unser FSR hat zwar im Vergleich zu anderen Fachschaften der FH oder anderer Hochschulen Wunder gewirkt, aber nichtsdestotrotz ist allen klar, dass dieser Verlust nicht aufzuwiegen ist. Das für den letzten und den kommenden Jahrgang so gut wie möglich zu überbrücken und somit auch Motivation zu übermitteln, dies fortzuführen ist meiner Meinung nach schlussendlich die wichtigste Aufgabe in der kommenden Legislatur.

gefragt von Frank Buchholz am 08.5.2021

Einen festen Protokollanten find ich ziemlich unnötig, da es entweder sehr unfair verteilten Aufwand bedeutet oder eine Person kaum anderes zu tun hat, was meiner Erfahrung nach sehr schnell auf die Motivation und Qualität drücken kann und somit ziemlich kontraproduktiv ist. Ich denke, dass ein gewisser Turnus zum einen die fairste, aber auch die Lösung mit der besten Qualität sein wird.

Frage stellen

Bitte beachten: Fragen, die nicht im unmittelbaren Zusammenhang mit den Wahlen stehen oder dazu dienen Personen zu diffamieren, werden von der Moderation gelöscht.